ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNGEN

1_Ästhetische_Zahnheilkunde.png
ÄSTHETISCHE
ZAHNHEILKUNDE
Schöne und strahlende Zähne 

Menschen mit schönen Zähnen lächeln öfter und wirken sympathischer. Verfärbte oder schiefstehende Zähne hingegen können zu Hemmungen führen. Im Laufe der Zeit können sich die Zähne durch Nahrungs- und Genussmittel wie Kaffee, Rotwein, Tee und Nikotin, aber auch im Zuge des normalen Alterungsprozesses verfärben. Durch gute Mundhygiene und regelmässige dentalhygienische Massnahmen allein lassen sich diese Verfärbungen oft nicht beseitigen. Wir beginnen jede zahnästhetische Behandlung mit einer detaillierten, typgerechten Beratung und erklären die verschiedenen Möglichkeiten und Kosten. 

Verbesserung der Ästhetik durch Veneers

Veneers sind eine dauerhafte Zahnverkleidung und können zur Korrektur leichter Zahnfehlstellungen und zur Verbesserung von Zahnform und Zahnfarbe in Frage kommen. Die hauchdünnen Verblendschalen aus Keramik oder Kunststoff werden individuell hergestellt und auf die Zähne aufgeklebt.

 

Verbesserung der Ästhetik durch Bleaching

Die gewünschte Aufhellung kann oft schon durch ein Bleaching erreicht werden. Die Voraussetzung hierfür sind gesunde Zähne und eine gute Mundhygiene. Die Zahnaufhellung natürlicher Zähne durch Bleaching kann auf drei Arten erfolgen: Mit zahnschonenden Gels bei uns in der Praxis (in office bleaching) oder mit speziellen Schienen bei Ihnen zu Hause (home bleaching). Auch einzelne abgestorbene Zähne können mit einer Einlage direkt in den Zahn aufgehellt werden.

 

Verbesserung der Ästhetik bei Abfraktion, Abrasion und Erosion der Zahnhartsubstanz

Durch die Abnutzung der Zahnhartsubstanz können Überempfindlichkeit und Zahnschmerzen durch gereizte Zahnnerven entstehen. Der Erhaltung Ihrer eigenen Zähne messen wir höchste Bedeutung zu. Um die Zahnsubstanz zu erhalten, stehen je nach Grösse des Defekts verschiedene Verfahren zur Auswahl: Füllungen sind zur Versorgung kleiner Defekte im Front- und Seitenzahnbereich die geeignete, besonders zahnschonende Methode. Hierzu wird ein harmonisch zahnfarbenes plastisches Material (Komposit) in den Zahn eingebracht und mit einer Lampe ausgehärtet. Für grössere Defekte kann ein Inlay in Betracht kommen: Zunächst wird der Zahn in eine bestimmte Form gebracht und nachdem die Situation im Mund abgeformt wurde, kann das Zahnlabor das Inlay aus Gold oder Keramik herstellen. In einer zweiten Sitzung setzen wir es passgenau ein.

 
2_Prothetik.png
PROTHETIK
Wieder herzhaft zubeissen und lückenlos lächeln

Wenn der eigene Zahn nicht mehr erhalten werden kann oder bereits verloren ging, kommen Implantate zur Anwendung. Dabei kann ein einzelner Zahn (durch eine Krone), eine grössere Zahnlücke (durch eine Brücke) oder eine abnehmbare Prothese im Kiefer befestigt werden. Meist werden hierfür mundverträgliche Titanschrauben in den Kieferknochen eingesetzt. Auf diesen künstlichen Pfeilern wird anschliessend ein Zahnersatz befestigt. Diese künstlichen Zahnwurzeln gehören mittlerweile zum Standard moderner Zahnheilkunde und erzielen eine ausgesprochen hohe Erfolgsquote. Sie fühlen sich nicht nur an wie eigene Zähne, sondern Sie können auf Ihnen auch genauso fest zubeissen.

 

Zahnkronen 

Der Teil der Zähne, welcher oberhalb des Zahnfleisches liegt, wird als natürliche Zahnkrone bezeichnet. Sind an der eigenen Zahnkrone so grosse Schäden entstanden, dass sie nicht mehr mit einer Füllung behandelt werden können, wird eine künstliche Zahnkrone erstellt. Eine Zahnkrone kommt aber auch zum Einsatz, wenn der eigene Zahn nicht mehr zu retten ist. Dann dient die Zahnkrone als Aufbau, der den fehlenden Zahn auf dem Implantat ersetzt. Die Zahnkrone ist ein festsitzender Zahnersatz und kommt der natürlichen Zahnsituation sehr nahe. Dies bedeutet, dass die normale Kau- und Sprechfunktion, im Gegensatz zur herausnehmbaren Zahnprothese, fast vollständig wiederhergestellt werden kann.

 

Zahnbrücken

Die Zahnbrücke ist ein festsitzender Zahnersatz und „überbrückt“ eine entstandene Lücke. Verbunden werden die künstlichen Zähne mit Brückenpfeilern (Anker), Zahnkronen oder auch Teilkronen. Sie kommt der natürlichen Zahnsituation am nächsten und kann, im Gegensatz zur herausnehmbaren Zahnprothese, die normale Kau- und Sprechfunktion nahezu vollständig wiederherstellen. 

 
3_Prävention.png
PRÄVENTION
Zahnschäden vermeiden und das Karies- und Parodontitis-Risiko senken

Schöne, gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch sind ein wichtiger menschlicher und gesellschaftlicher Aspekt. Sie bestimmen nicht nur unser Aussehen, die Kaufunktion und Sprache, sondern generell unser Wohlbefinden.

Durch alljährliche Kontrollen und eine regelmässige professionelle Zahnreinigung können dauerhafte Zahnschäden vermieden und das Karies- und Parodontitis-Risiko gesenkt werden. Pathologische Befunde können frühzeitig diagnostiziert und Erkrankungen des Zahnfleischs und Zahnbetts verhindert werden. 

 

Auch die beste häusliche Zahnhygiene kann eine professionelle Zahnreinigung nicht ersetzen. Denn in jedem Mund gibt es Nischen, die auch für den perfekten Zähneputzer nicht erreichbar sind. Dort bildet sich Zahnbelag mit Millionen von Bakterien. Bei der professionelle Zahnreinigung werden diese schonend mit Ultraschallinstrumenten entfernt. Zahnverfärbungen durch Tee, Kaffee, Rotwein, Tabak etc. werden mit einem Pulverstrahlgerät beseitigt, die Zähne werden poliert und fluoridiert. Die professionelle Zahnreinigung ist eine unverzichtbare Begleittherapie für alle Altersklassen und auch ästhetisch gesehen immer ein Gewinn. 

 

Zusätzlich zur aktiven Reinigung beraten wir Sie dabei gerne zum Thema Zahnpflege, Mundgeruch und zur zahnschonenden Ernährung. 

 
4_Endodontie.png
ENDODONTIE
Wurzelkanalbehandlungen mit modernster Technologie

Durch eine Wurzelbehandlung werden Zähne erhalten, deren Nerv irreversibel entzündet oder bereits abgestorben ist. Ist ein Zahnnerv entzündet oder abgestorben, reagiert der Kieferknochen mit einer chronischen Entzündung oder einer akuten Infektion. Pulsierende, pochende Schmerzen und Schwellungen gehen damit einher. Die Ursache einer Schädigung des Nervs ist meistens eine Karieserkrankung, die soweit in den Zahn vorgedrungen ist, dass der Wurzelkanal geschädigt wurde.

Wir führen Wurzelkanalbehandlungen unter örtlicher Betäubung durch. Beim ersten Termin wird ein Zugang zum Zahnnerv geschaffen. Erkranktes Gewebe und Bakterien werden aus dem komplexen Wurzelkanalsystem sorgfältig entfernt. Nach effektiven Spülungen und medikamentösen Einlagen muss die Stelle, an der der Zahnnerv in den Zahn eintritt, abheilen. Das braucht seine Zeit. Bei einem zweiten Termin wird das Kanalsystem erneut gespült und eine neue Einlage appliziert. Ist der Zahn symptomlos, kann das Wurzelkanalsystem dann in einer dritten Sitzung verschlossen und der Zahn wieder aufgebaut werden. Zur langfristigen Stabilisierung des Zahnes ist in den meisten Fällen eine Krone nötig. 

 
5_Paradontologie.png
PARADONTOLOGIE
Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne

Eine entzündliche Veränderung des Zahnfleischs (Gingiva) nennt man Gingivitis. Bei der Parodontitis (umgangssprachlich auch Parodontose genannt) handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung des gesamten Zahnhalteapparats, dem sog. Parodont. Die Symptome: Zahnfleischbluten, Vertiefung der Zahnfleischtaschen und Rückbildung des Knochenniveaus. In der Folge verliert der Zahn immer mehr an Halt. Frühzeitige Prävention und rechtzeitige Diagnosestellung haben deshalb hohen Stellenwert. Eine systematische Therapie ist abhängig vom Stadium der Erkrankung hat zum Ziel, Keime zu reduzieren und das Gewebe zu rehabilitieren.

 

Bei einer Gingivitis kann durch optimale Mundhygiene in Kombination mit professionellen Zahnreinigungen eine Heilung erreicht werden. Bei einer Parodontitis werden die Wurzeloberflächen und die Zahnfleischtaschen mit Ultraschall und Handinstrumenten gereinigt und gespült. In manchen Fällen ist ein chirurgisches Vorgehen notwendig. Eine regelmässige Nachsorge ist obligat. 

 
6_Oral Chirugie.png
ORALCHIRURGIE
Operative Eingriffe an Zähnen, Mund und Kiefer

Die Oralchirurgie beinhaltet die operative Entfernung von Zähnen (Weisheitszähnen und anderen im Kieferknochen eingeschlossenen oder verlagerten Zähne) und Zysten im Mundraum. Die Oralchirurgie befasst sich auch mit dem Aufbau von Kieferknochen (z.B. als vorbereitende Massnahme für eine Implantation oder Prothetik) und kann auch im Rahmen einer zahnerhaltenden Massnahme zum Einsatz kommen, nämlich durch eine Wurzelspitzenresektion, mit deren Hilfe die natürliche Zahnwurzel nach einer nicht angeschlagenen Wurzelkanalbehandlung erhalten werden kann.

 

KONTAKT

Unsere Adresse

Zahnarztpraxis Zermatt NH AG

Steinmattstrasse 43, 3920 Zermatt

zahnarztpraxiszermatt@bluewin.ch

www.zahnarztpraxis-zermatt.ch

 Tel: +41 27 967 34 67 

Öffnungszeiten

Montag – Freitag  

10:00 – 12:00 Uhr | 13:00 – 17:00 Uhr

Samstag und Sonntag geschlossen

Notfalldienst Oberwallis:

Tel +41 27 924 15 88